Über 5.000 zufriedene Kunden

haken-gold

Anerkannt

nach §45a SGB XI

Erstattungen möglich!

shd trans

Seniorenbetreuung auf Stundenbasis schafft viele Vorteile

senior couple meeting financial advisor min

Viele ältere Menschen brauchen Unterstützung im Alltag. Aber sie sind nicht darauf angewiesen, in allen Lebenslagen beziehungsweise rund um die Uhr betreut zu werden. Daher kann es sich anbieten, die Seniorenbetreuung auf Stundenbasis in Anspruch zu nehmen. Die SHD Seniorenhilfe Dortmund hat daher gemeinsam mit der CareWork Seniorenhilfe Deutschland die Seniorenbetreuung auf Stundenbasis entwickelt.

Viele ältere Menschen sind von körperlichen Einschränkungen betroffen. Somit fällt es ihnen zunehmend schwer, sich allein um ihren Alltag zu kümmern. Das können Tätigkeiten wie Spaziergänge und Einkäufe sein, die Haushaltsführung oder auch die körperliche Hygiene. Manchen mangelt es auch an sozialen Kontakten oder der Möglichkeit, sich mit einem Hobby zu beschäftigen. Diese Menschen brauchen für eine würdevolle letzte Lebensphase eine professionelle Begleitung bei den Angelegenheiten, die sie nicht mehr selbst erledigen können. Es geht vor allem darum, die Lebensqualität auch dann zu erhalten, wenn Körper und Geist nicht mehr so agil sind.

Die Lösung dafür ist die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft. Bei diesem Konzept leben Betreuungskräfte mit der betreuungsbedürftigen Person in einem Haushalt und übernehmen alle Aufgaben, die die Seniorin oder der Senior in der Vergangenheit selbst erledigt hat. Damit erhalten ältere Menschen die Unterstützung, die sie wirklich benötigen. Sie stellen den Verbleib in den eigenen vier Wänden und eine hohe Lebensqualität sicher. Ebenso arbeiten Betreuungskräfte professioneller Unternehmen eng mit Ärzten und Therapeuten sowie bei Bedarf mit dem medizinischen Pflegepersonal zusammen. Das schafft die Möglichkeit, den Lebensabend in den eigenen vier Wänden zu verbringen.

Seniorenbetreuung auf Stundenbasis: Leistungen sind weitreichend

Zugleich haben viele Seniorinnen und Senioren nur einen eingeschränkten Betreuungsbedarf. Sie benötigen Unterstützung, aber eben nicht rund um die Uhr wie bei der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft. Das bedeutet: Viele ältere Menschen brauchen Unterstützung im Alltag. Aber sie sind nicht darauf angewiesen, in allen Lebenslagen beziehungsweise rund um die Uhr betreut zu werden. Daher kann es sich anbieten, die Seniorenbetreuung auf Stundenbasis in Anspruch zu nehmen. Dieses Angebot hat die SHD Seniorenhilfe Dortmund gemeinsam mit der CareWork Seniorenhilfe Deutschland geschaffen. Die SHD-Gruppe stellt an Rhein und Ruhr, am Niederrhein, in Westfalen und in der Region Rhein-Nahe für Seniorinnen und Senioren Betreuungspersonen für die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft zur Verfügung.

Die Leistungen der stundenweisen Seniorenbetreuung in Haushalt, Alltag und Freizeit sind weitreichend und entsprechen grundsätzlich denen der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft, der sogenannten 24-Stunden-Betreuung. Wichtig ist auch, dass die Betreuungspersonen für die stundenweise Seniorenbetreuung gemäß § 45 a SGB XI auch bei Krankheit und Pflegebedürftigkeit in der Betreuung tätig werden können. Hilfe und Unterstützung abseits medizinischer und pflegerischer Leistungen sind in solchen Zeiten von Krankheit und Pflegebedürftigkeit besonders wichtig. Unsere stundenweise eingesetzten Betreuungspersonen übernehmen zahlreiche Aufgaben und Leistungen in gesundheitlich schwierigen Situationen.

In der ambulanten Betreuung keine Grundpflege

Daher kommen in der stundenweisen Seniorenbetreuung nur Betreuungskräfte zum Einsatz, sind den Umgang mit älteren Menschen und Pflegebedürftigen gewohnt sind. Sie sind entsprechend für diese wichtige Aufgabe geschult. Von einer Betreuung für wenige Stunden in der Woche bis hin zu täglichen Betreuungsleistungen kann die SHD Seniorenhilfe Dortmund flexibel auf die individuellen Wünsche und Ansprüche eingehen. Die Aufgaben der stundenweisen Betreuung lassen sich also auf den persönlichen Bedarf und die zu fördernden Fähigkeiten anpassen. Wichtig ist zu verstehen, dass in der ambulanten Betreuung keine Grundpflege möglich ist.

Das heißt: Die Leistungen der stundenweisen Seniorenbetreuung in Haushalt, Alltag und Freizeit entsprechen, bis auf die ausdrücklich ausgenommene Grundpflege, grundsätzlich denen der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft (sogenannte 24-Stunden-Betreuung). Zu den Leistungen gehören beispielsweise Reinigungsarbeiten rund um Wohnung und Haus, Kochen, Waschen, Bügeln, Putzen, Bring- und Abholdienste, Einkaufsservice und Botengänge, leichte Gartenarbeiten und Grabpflegearbeiten, Begleitung zu Terminen bei Ärzten, Kliniken und Therapie-Maßnahmen, Urlaubsvertretung für pflegende Angehörige im Rahmen der Verhinderungspflege, Personen- und Krankenbeförderung und Spaziergänge und Freizeitaktivitäten.

Leistungen werden von der Pflegeversicherung und Pflegekassen anerkannt

Der Stundensatz in der Seniorenbetreuung auf Stundenbasis beträgt 35 Euro. Die Berechnung erfolgt je angefangener Viertelstunde. Für Betreuungsleistungen an Sonn- und Feiertagen wird pro Stunde ein Zuschlag in Höhe von drei Euro berechnet. Die Fahrtkosten der eingesetzten Betreuungskraft betragen für die Hin- und Rückfahrt 30 Cent pro Kilometer. Die Abrechnungen werden monatlich und unter Beifügung von genau dokumentierten Stundennachweisen und Leistungsprotokollen erstellt. Eine direkte Abrechnung mit den Krankenkassen ist nach Abtretungserklärung in vielen Fällen möglich.

Da die angebotene stundenweise Seniorenbetreuung den Regelungen nach § 45 a SGB XI zu den Angeboten zur Unterstützung im Alltag entspricht, werden die Leistungen von der Pflegeversicherung beziehungsweise den Pflegekassen und Krankenkassen anerkannt. Auf Stundenbasis betreute Personen können unter gewissen Bedingungen von der Pflegekasse den monatlichen Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro ab Pflegegrad 1 oder das Pflegegeld ab Pflegegrad 2 erhalten, die Umwandlung nicht genutzter Sachleistungen in einen finanziellen Zuschuss und Leistungen der Verhinderungspflege in Anspruch nehmen und die steuerliche Abzugsfähigkeit haushaltsnaher Dienstleistungen im Rahmen der Steuererklärung nutzen.

Auf diese Weise können Seniorinnen und Senioren die Kosten der stundenweisen Seniorenbetreuung maßgeblich reduzieren. Die SHD Seniorenhilfe Dortmund unterstützt bei der finanziellen Planung und erklären, wie Seniorinnen und Senioren die ihnen zustehenden öffentlichen Leistungen bestmöglich nutzen können.

Erstellt durch Webdesign Agentur Pinguinweb