Pressemitteilungen

Professionelle 24-Stunden-Seniorenbetreuung ist günstiger als das Altenheim

Mit den steigenden Zahlen an älteren Menschen in Deutschland (2060 wird der Anteil laut Berechnungen bei rund 34 Prozent liegen) stellen sich auch immer komplexere Anforderungen in der häuslichen Betreuung. Denn für viele Senioren ist es der ausgesprochene Wunsch, die letzten Jahre ihres Lebens in den eigenen vier Wände, in einer vertrauten Umgebung zu verbringen.

Seriöses Betreuungsunternehmen übernimmt gesamte Beratung und Organisation

Die Bedeutung der 24-Stunden-Seniorenbetreuung in heimischer Umgebung steigt unaufhörlich. Viele Senioren sind geistig und körperlich grundsätzlich fit, fühlen sich aber alleine unsicher und können nicht mehr alle Tätigkeiten des Alltags wie gewohnt ausführen. Ein Pflegeheim kommt daher keinesfalls in Frage, aber die Kinder oder anderen Angehörigen sind auch nicht in der Lage, regelmäßig bei Haushaltsführung, Einkaufen, Spazier- und Kirchgang und anderen Aktivitäten zu unterstützen. Das bedeutet: Die 24-Stunden-Seniorenbetreuung schafft ein selbstbestimmtes Leben im Alter und fördert die Lebensqualität und Autonomie.

Rechtssicherheit in der Seniorenbetreuung wichtig

Für einen Senior, der auf Betreuung angewiesen ist, ist kaum etwas wichtiger als die Sicherheit. Und das hat nicht nur mit medizinischer und persönlicher Sicherheit zu tun, indem er sicher sein kann, von eine vertrauensvollen Betreuungskraft begleitet zu werden. Sondern auch mit dem rechtlichen Status der Betreuungskraft: Denn natürlich will sich kein Senior oder sein Angehöriger rechtlichen Risiken aussetzen, wenn sie mit einer Betreuungskraft zusammenarbeiten.

Dortmunder Unternehmer als Verbandsvorstand bestätigt

Der Dortmunder Unternehmer Stefan Lux, Geschäftsführer der SHD Seniorenhilfe, ist zum stellvertretenden Vorsitzenden des Bundesverbandes Haushaltshilfe und Seniorenbetreuung e.V. (BHSB) gewählt worden. Der BHSB wurde 2007 zum ersten Branchenverband für Dienstleistungsunternehmen in der häuslichen Betreuung in Deutschland gegründet. Gemeinsam mit seinen Mitgliedern setzt sich der Bundesverband für die Implementierung von verbindlichen Standards in der häuslichen Betreuung ein.

„Wir kümmern uns intensiv und persönlich um unsere Kunden“

Die SHD Seniorenhilfe Dortmund vermittelt seine osteuropäischen Betreuungskräfte ausschließlich selbst und übernimmt die gesamte Koordination und Abwicklung für die Kunden.

Seniorenhilfe Dortmund ermöglicht selbstbestimmtes Leben

Die Anzahl älterer Personen mit Unterstützungsbedarf in Deutschland steigt. Um diesen Menschen eine professionelle Betreuung zu bieten, arbeitet die SHD Seniorenhilfe Dortmund mit mehr als 1000 Pflegekräften zusammen.

SHD Seniorenhilfe Dortmund: Betreuungskosten individuell errechnen

Natürlich kostet eine professionelle 24-Stunden-Seniorenbetreuung Geld. Aber staatliche Zuschüsse reduzieren die Kosten. Außerdem kommt es auf die transparente Berechnung an.

Barrierefreies Wohnen wird immer wichtiger

Rheinische Post vom 6 April 2019

SHD Rhein-Nahe ermöglicht das Altwerden in den eigenen vier Wänden

Der Bockenauer Unternehmer Stefan Lux hat mit der SHD Seniorenhilfe Rhein-Nahe in der Region ein erfolgreiches Konzept in der Seniorenbetreuung etabliert. Hauptsitz des Unternehmens ist Dortmund (SHD Seniorenhilfe Dortmund).

SHD Rhein-Nahe: Auf Status der Betreuungskräfte achten

Der Betreuungsspezialist SHD Seniorenhilfe Rhein-Nahe arbeitet in der Region ausschließlich mit eigenen Betreuungskräften zusammen. Geschäftsführer Stefan Lux fordert bessere rechtliche Rahmenbedingungen, um den gesamten Bedarf zu decken.

Experte fordert leichteren Zugang zum Arbeitsmarkt für Betreuungskräfte

Unternehmer Stefan Lux (SHD Seniorenhilfe Dortmund) weist darauf hin, dass der steigende Bedarf an Betreuungskräften langfristig nur aus Ländern außerhalb der Europäischen Union gedeckt werden kann.