in Aktuelles in der SHD
Immer da und nie … Elternpflege aus der Ferne

Die Eltern werden alt und brauchen Hilfe, die Kinder leben weit entfernt. Also organisieren und pflegen sie aus der Ferne, so gut es geht. Oft am Rande der Verzweiflung.

Der Anruf kann immer kommen. Wenn ich in der Konferenz sitze, beim Mittagessen, beim Abholen meiner Tochter aus der Kita, auf dem Spielplatz. Ich sehe die Kölner Vorwahl und weiß, da muss ich drangehen. Das ist dringend. Ja, bitte? “Guten Tag, Frau Luig? Wir haben hier Ihre Mutter.”

Meine Eltern brauchen Hilfe. Beide. Extrem viel Hilfe. Mehr, als ich ihnen mit Job und Familie und anderen Interessen geben kann und will. Noch dazu, weil ich knapp sechshundert Kilometer von ihnen entfernt wohne. Genau wie meine Geschwister. Deswegen müssen wir ihr Leben fernsteuern. Lesen Sie mehr!